Rückblick: Logistics Alliance Germany erneut auf der logitrans Istanbul vertreten

Auch im Jahr 2019 konnten deutsche Logistikunternehmen während einer Delegationsreise der LAG an Gesprächsterminen abseits und auf der Messe sowie an einem Business Breakfast mit türkischen Unternehmern teilnehmen.

Die Vermarktungsinitiative LAG war als Teil des deutschen Gemeinschaftsstandes mit einer eigenen Standeinheit auf der logitrans Istanbul (13.-15. November) vertreten. Am Messestand wurde der Logistikstandort Deutschland in zahlreichen persönlichen Gesprächen beworben und Unterstützung bei der Suche nach deutschen Logistikdienstleistern angeboten. Die LAG bietet als zentraler Ansprechpartner für deutsche Logistikdienstleistungen einen kostenfreien Matchmaking-Service, um Interessenten aus dem Ausland an Partner aus der deutschen Logistikwirtschaft zu vermitteln. Erneut erfreute sich dieses Angebot regen Zuspruchs bei den Fachbesuchern, die sich vorrangig aus türkischen Logistikexperten und Vertretern aus osteuropäischen Ländern zusammensetzten.

Am Vortag der Messeeröffnung organisierte die LAG ein Gespräch mit Borusan Lojistik, einem großen Logistikdienstleister in der Türkei. Mit hochrangigen Vertretern wurden Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit deutschen Logistikunternehmen und einer Vermittlung von Kontakten durch die LAG besprochen. Die Delegation wurde geleitet vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Vor der Messeeröffnung fand das LAG Business Breakfast statt. In diesem – seit 2015 stattfindenden Format – nutzen auch in diesem Jahr wieder Unternehmen aus der Türkei die Möglichkeit, mit Mitgliedern des Fördervereins LAG e.V. in Austausch zu treten.

An der Eröffnung der logitrans nahm Peter Lüttjohann, Referatsleiter Güterverkehr und Logistik im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur teil. Er eröffnete ebenso das LAG-Fachforum, in dem ausgewählte Logistiklösungen made in Germany präsentiert wurden. Die Unternehmen Universal Transport und Am Zehnhoff-Söns GmbH stellten anhand von Beispielen ihre Unterstützungsmöglichkeiten im Rahmen der Fachveranstaltung dem Publikum vor.

Die geografisch günstige Lage der Türkei als Logistikstandort und Brücke zwischen Europa und Asien zieht internationale Logistikakteure an. Neben den Länder-Pavillons aus Deutschland, Frankreich und Österreich waren u.a. auch hochrangige Vertreter aus China und dem Iran auf der logitrans Messe vertreten.

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie informiert!

Melden Sie sich an