Rückblick: LAG Delegationsreise nach Rumänien und Ungarn

Anfang Oktober bereiste die Logistics Alliance Germany (LAG) gemeinsam mit einer deutschen Logistikdelegation zum ersten Mal Rumänien und Ungarn.

Anfang Oktober bereiste die Logistics Alliance Germany (LAG) gemeinsam mit einer deutschen Logistikdelegation zum ersten Mal Rumänien und Ungarn.


Die erfolgreiche Reise wurde seitens des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur geleitet.
Der Fokus des abwechslungsreichen Programms richtete sich auf den Schienengüterverkehr sowie den Kombinierten Verkehr. Darüber hinaus fanden Termine mit Verbänden, Terminalbetreibern und Operateuren sowie Akteuren der Luftfracht statt.
Die Delegationsreise führte zunächst nach Rumänien, in die Städte Bukarest, Timisoara und Arad. Dort wurden die Standortpotenziale und Herausforderungen Rumäniens diskutiert. Außerdem fand ein allgemeiner Informationsaustausch zum Thema Schienengüterverkehr statt. Während der zahlreichen Gespräche gelangten die Teilnehmer u.a. zu der Erkenntnis, dass es in Rumänien einen großen Nachholbedarf im Bereich des Kombinierten Verkehrs gibt.


Die abschließende Etappe der Delegationsreise führte in die ungarische Hauptstadt Budapest und wurde geleitet von Herrn Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik.


Bei den interessanten Gesprächen mit verschiedenen ungarischen Vertretern aus dem Bereich Wirtschaft und Logistik erhielt die Delegation zahlreiche Informationen über die wirtschaftliche Lage Ungarns. Dabei stellte sich heraus, dass Bedarf am Ausbau der Zulieferketten (Supply Chains) sowie am Ausbau der Industrie 4.0 besteht.  Außerdem gibt es ein großes Interesse an Kooperationen zwischen Ungarn und Deutschland im Bereich Schienengüterverkehr und logistischer Knoten.
Das Ziel, die innereuropäischen Logistiknetzwerke zu festigen und neue Marktzugänge zu erschließen, konnte bei der gesamten Reise erfolgreich umgesetzt werden.

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie informiert!

Melden Sie sich an