LAG-Delegationsreise Indien 24.-28. Februar 2020

Die Logistics Alliance Germany (LAG) plant eine Delegationsreise vom 24. bis 28. Februar 2020 nach Indien (Mumbai) mit einer Messebeteiligung an der „transport logistic INDIA @CTL 2020“ (27.-28. Februar 2020).

Ziel der Reise ist die Geschäftsanbahnung und die Erörterung von Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen und Institutionen aus Indien. Der Fokus liegt auf exportorientierten Unternehmen und Produzenten vor allem aus der Wirtschaftsmetropole Mumbai.

Am ersten Messetag wird Herr Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundes-minister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und Koordinator der Bundesregierung für Gü-terverkehr und Logistik, die Delegation leiten.

Indien kann seit Jahren beeindruckende Wachs-tumszahlen vorweisen und hat sich inzwischen zur siebtgrößten Volkswirtschaft der Welt entwi-ckelt. Als BIP-Wachstum 2019/20 werden 7,1% prognostiziert. Gemessen an seiner Größe mit einer Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen (2017) schlummert im Subkontinent noch erheb-liches Potenzial. Indien könnte schon 2030 bei der Wirtschaftsleistung auf den dritten Platz weltweit aufsteigen. Die Zentralregierung setzt u. a. mit dem Indust-riekorridor Delhi-Mumbai (DMIC), der bis 2040 realisiert werden soll, wichtige Impulse für die Infrastrukturentwicklung des Landes.

Die Reise richtet sich an deutsche Unternehmen aus der Logistikwirtschaft, die u.a. den LAG-Messe-stand für Gespräche nutzen, aktiv an Fachforen und an Besichtigungsterminen teilnehmen sowie B2B- und Roundtable-Gespräche mit hochrangigen Entscheidern vor Ort führen können. Vorgesehen nach jetziger Planung sind:

  • drei Tage in Mumbai mit Gesprächen mit exportorien-tierten Unternehmen und Verbänden, aus dem Segment Luftfracht (Besuch der air cargo India), Messebe-teiligung an der 12th Internationalen Cargo-, Transport- und Logistikmesse, „transport logistic INDIA @CTL 2020“ (Mitausrichter Messe München) mit ei-nem eigenen LAG-Messestand, Messerundgang und LAG-Fachforum.
  • Möglichkeit, auch am Freitag, den 28. Februar die Messe und den Messestand für individuelle Gespräche zu nutzen.

Sie haben die Möglichkeit, an dem Gesamtprogramm oder einzelnen Teilen der Reise teilzunehmen. Sie können die Reise aktiv mitgestalten, indem Sie uns im Vorfeld mitteilen, welche weiteren Bran-chenschwerpunkte bzw. welche Gesprächspartner und Institutionen für Sie relevant sind und mit welchen Unternehmen Sie gerne Gespräche führen würden.

Anmeldung und Kontakt für weitere Informationen per E-Mail an info(at)logistics-alliance-germany(dot)de, Anmeldefrist: 13. Dezember 2019.