Die Logistics Alliance Germany (LAG) plant eine Delegationsreise nach Istanbul anlässlich der „logitrans – International Transport Logistics Exhibition“

Ziel der Reise ist die Geschäftsanbahnung und die Erörterung von Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen und Institutionen. Der Fokus liegt auf den Themen Projektlogistik, Automobillogis-tik und Konsumgüterlogistik.

Die Delegationsreise wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geleitet.

Die Türkei ist für Deutschland ein wichtiger Wirtschaftspartner und Tor in den arabischen und asiati-schen Raum. Mit einem bilateralen Handelsvolumen von 37,6 Milliarden Euro (2017) steht die Tür-kei an sechzehnter Stelle der deutschen Handelspartner. Deutschland ist innerhalb der EU der zweitgrößte ausländische Investor in der Türkei. Die Türkei ist zudem als Transitland für die europä-ische Energieversorgung aus dem Nahen Osten und der kaspischen Region für Deutschland und Europa wichtig.

Die Reise nach Istanbul richtet sich an deutsche Unternehmen aus der Logistikwirtschaft, die u.a. an einer Fachveranstaltung und Besichtigungsterminen teilnehmen sowie vor Ort B2B- und Round-Table-Gespräche mit potenziellen Interessenten vor Ort führen können.

Vorgesehen nach jetziger Planung sind:

  • Nutzung des deutschen Gemeinschaftsstandes auf der logitrans – International Transport Logistics Exhibition sowie Messerundgang und Vermarktung des Logistikstandorts Deutschland gemeinsam mit Fördervereinsmitgliedern
  • LAG-Fachveranstaltung auf der Messe mit der Möglichkeit, sich aktiv mit Beiträgen zu aktu-ellen Logistikthemen zu beteiligen
  • Gespräche mit Verbänden und Besichtigungen von Unternehmen, z. B. aus dem Bereich Projektlogistik, Automobillogistik und Konsumgüterlogistik
  • Business-Breakfast / Match-Making mit türkischen Unternehmen im Delegationshotel
  • Delegationsabendessen auf Einladung von BMVI

Bitte teilen Sie uns Ihren Teilnahmewunsch bis zum 14. Oktober 2019 über info(at)logistics-alliance-germany(dot)de mit.