LAG-DELEGATIONSREISE POLEN - 04.-07. NOVEMBER 2019

Poland

Die Logistics Alliance Germany (LAG) plant eine Delegationsreise vom 04. bis 07. November 2019 nach Polen (Etappen Warschau und Danzig) mit Messebeteiligung an der „TransLogistica Poland“ in Warschau.

Ziel der Reise ist die Geschäftsanbahnung und die Erörterung von Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen und Institutionen. Der Fokus liegt auf dem Schienenverkehr, der maritimen Wirt-schaft, exportorientierten Unternehmen sowie innovativen Ansätzen für die Digitalisierung.

Die Etappe Warschau der Delegationsreise wird von Herrn Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, geleitet.

Polen ist ein wichtiges wachstumsstarkes Transitland und mit einem erneut auf 118,4 Milliarden Euro gestiegenen bilateralen Handel der siebtgrößte deutsche Handelspartner. Die polnische Wirt-schaft ist seit der Wende fast durchgehend und dynamisch gewachsen, westliche Wirtschaftsfor-scher gehen noch von drei Prozent Wirtschaftswachstum für 2019 aus. Der Transport- und Lo-gistiksektor profitiert von der strategisch günstigen Lage im Herzen Europas mit unmittelbarem Zugang zu den ost- und westeuropäischen Märkten.

Vorgesehen nach jetziger Planung sind:

  • zwei Tage in Warschau mit Gesprächen mit Unternehmen und Verbänden aus dem Bereich Stückgut / Speditionsnetzwerken sowie die Messebeteiligung an der 7. Internationale Transport- und Logistikmesse, „TransLogistica Poland“ mit einem eigenen LAG-Messestand, Messerundgang und Fachforum.
  • zwei Tage in Danzig mit dem Deutsch-Polnischen Logistikforum der LAG in Kooperation mit Hafen Hamburg Marketing e.V. und weiteren polnischen Partnern mit Schwerpunkt See-fracht, Innovationen und neue Technologien sowie Gesprächen mit Unternehmen und Ver-bänden.

Die Reise richtet sich an deutsche Unternehmen aus der Logistikwirtschaft, die u.a. an Fachforen und Besichtigungsterminen teilnehmen sowie B2B- und Roundtable-Gespräche mit potenziellen Interessenten vor Ort führen können.

Sie haben die Möglichkeit, an dem Gesamtprogramm oder einzelnen Etappen der Reise teilzuneh-men. Sie können die Reise aktiv mitgestalten, indem Sie uns im Vorfeld mitteilen, welche weiteren Branchenschwerpunkte bzw. welche Gesprächspartner und Institutionen für Sie relevant sind und mit welchen Unternehmen Sie gerne Gespräche führen würden.

Bitte teilen Sie uns Ihren Teilnahmewunsch bis zum 04. Oktober 2019 über info(at)logistics-alliance-germany(dot)de mit.